Beitragende

Donnerstag, 10. Mai 2012

Schleifomanie.

Schleifen. Schleifen. Schleifen. Irgendwie entwickle ich da langsam einen neuen Tick. Als hätte ich nicht schon genug Lovescheiß. Nein, es muss immer noch was dazu kommen. Seit Langem nenne ich schon zwei Paar Schleifenohrringe mein Eigen. Besonders die goldfarbenen trage ich exzessiv rauf und runter. (Mir fällt gerade auf, dass die auf dem Bild bisschen aussehen wir Brezeln... Om nom nom.) Die Ohrringe links waren in so einem Dreierpack von Accessorize und die rechts auch in einem Dreierpack von Strauss, Preise weiß ich leider nicht mehr, aber günni wars ;)



Schon bald haben mir meine lieben Freunde zu meinem diesjährigen Geburtstag auch ein tolles Schleifentop von H&M geschenkt, welches ich schon lange gesucht hatte. Es war jedoch immer ausverkauft. Danke ♥ Bald kommt der Sommer und dann wird das Top ganz furchtbar oft getragen. Wenn mich nicht alles täuscht 6,95€.




Nachdem ich nun am Wochenende bei Facebook gesehen hab, dass Kleiderkreisel ein Foto von so einer Schleifenfrisur gepostet hat, wollte ich DRINGEND auch sowas können und haben. Erstmal alles haben. Ob man dann so vor die Tür geht, ist die nächste Frage. Also hab ich mich auf die Suche gemacht und dieses tolle Schleifenfrisurtutorial für langes und auch für kürzeres Haar gefunden. Das Tutorial ist von Bebexo (reinschauen lohnt sich, denn sie hat echt viiiiiiele schöne Haartutorials, die auch Karl Arsch ganz leicht nachmachen kann) und wider Erwarten ging mir die süße Schleife tatsächlich in weniger als fünf Minuten locker von der Hand. Das war der Stand der Dinge am Sonntag. Nun bin ich mal zwei Tage in mich gegangen und habe beschlossen, dass ich das einfach bringen MUSS. Ich MUSS diese Frisur in der Öffentlichkeit präsentieren. Ja genau: präsentieren, denn die Blicke der Leute sind einem in einer Kleinstadt mit ner Schleife aufm Dötz auf jeden Fall garantiert. Und wenn mich heute schon alle anglotzen durfen, dürft ihr jetzt auch. Bitteschön:


Die Schleife mag ich besonders, wenn sie nicht so ordentlich aussieht, denn sonst sieht es ein bisschen aus als hätte ich ein Haarteil benutzt. Zum Vergleich nochmal meine Übungsschleife vom Wochenende, die sah mir halt ein bisschen zu steril aus. Da hatte ich sie auch seitlich am Hinterkopf plaziert, finde ich auch ganz süß eigentlich.

Und nochwas: Obwohl ich schon dachte, dass die Frisur am heutigen Tage das Auffälligste an mir wäre, wurde ich doch heute tatsächlich mindestens genauso oft wie auf die Haare auch auf meinen Nagellack angesprochen. "Mutige Farbe!" "Oh, Sommer auf den Nägeln?!" Und ich war immer so: "Hä?! Wo bitte ist denn meine Nagellackfarbe heftig?" Heftig schön vielleicht! ♥ Aber andere Leute haben halt andere Definitionen von auffällig. Ich finds total normal und nicht der Rede wert. Lovekommentare hört man aber natürlich trotzdem immer gern. :D Und weil er heute so viel Aufmerksamkeit auf sich gezogen hat, zeig ich euch den auch noch, obwohl ich eigentlich dachte, dass es nicht so ganz in meinen schleifenlastigen Post passt. Egaaaaaaaaal. 
Isadora Miami Blue 711 für 8,90€ bei Douglas.






Kommentare:

  1. toller blog *_*

    Lust auf ein gegenseitiges verfolgen ?

    http://jenibloggt.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Wirklich ein hübscher Blog, gefällt mir schon prima :)
    Der Nagellack ist ja irre, der strahlt richtig! Top!


    carrie
    http://alltags-adrenalin.blogspot.de/

    AntwortenLöschen